Bosnien Herzegovina

Hier ein kleiner Bericht über meinen kürzlichen Ausflug nach Bosnien. Eigentlich war eine größere Runde über Montenegro, Kosovo, Albanien, Mazedonien und Serbien geplant. Leider fiel die Rundfahrt etwas kürzer aus.


Größere Kartenansicht


Bosnia
Bosnia
Rundgang in Sarajevo
Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia
Der Marktplatz im alten Zentrum.
Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia
Nahe der Brücke wurde der österreichische Thronfolger erschossen, der erste Weltkrieg nahm seinen Lauf.
Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia
Die Verschuldungsuhr des bosnischen Staates.
Bosnia Bosnia


Größere Kartenansicht

Dann weiter mit dem Auto zum Flughafen.
Bosnia
Twin Towers
Bosnia
Holliday In Hotel, das einzige was während des Kriegs geöffnet war.
Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia
Museum über den Krieg in Bosnien und speziell über Sarajevo.
Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia
Am Flughafen ist ein Museum, über das man einen alten Tunnel besichtigen kann, der 1993 unter dem Flughafen zur Versorgung der Stadt diente. Damals war Sarajevo komplett von bosnischen Serbeneinheiten umschlossen, allein der Flughafen stand unter UN Kontrolle. Jedoch konnte man wegen der Sniper nicht über das Rollfeld laufen, deshalb wurde der Tunnel errichtet.
Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia
Fahrt nach Srebrenica, ein Ort davor ist in Poticari noch die alte Batteriefabrik erhalten, indem die niederländischen Blauhelme stationiert waren.
In dem Lager befanden sich zum Zeitpunkt der Erstürmung durch die bosnische Serbenarmee mehr als 10.000 Flüchtlinge.
Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia
Auf der anderen Strassenseite wurde eine Begräbnisstätte für die Moslime errichtet.
Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia

Übernachtung in Srebrenica, dort leben nur noch Serben, oder die Häuser sind verfallen.

Größere Kartenansicht

Am nächsten Tag Richtung Montenegro, Zwischenstopp in Visegrad an der serbischen Grenze.
Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia
Die Bucht von Kotor in Montenegro.
Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia Bosnia

Eigentlich wollte ich dann weiter ins Kosovo und nach Albanien, leider hat mir das Auto einen Strich durch die Rechnung gemacht. Lieber wieder nach Hause, als eine kaputtes Auto in Albanien ;)

Größere Kartenansicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.